Ich bin Deborah.
Schaut euch meine Arbeiten
an oder lest meinen Blog.

Crawling Traces – eine interaktive Projektion im Stadtraum (Diplom)

Diplomarbeit: Die Hauswand als Medium, aber kein Graffiti. Räder ziehen Linien. Kritzeln im Großformat. Eine Installation zur vernetzten Manipulation des Stadtbildes.

Eroberung des Stadtraums durch individuell steuerbare und vernetzte Projektionen

Stadtbilder wurden historisch betrachtet stets autoritär durch den architektonischen Duktus und durch politische und wirtschaftliche Ämter der entsprechenden Epoche geprägt. Heute dominieren kommerzielle Schaustellungen die Freiflächen der Großstädte. Der öffentliche Raum führt aber individuelle Personen zusammen, die unter Einbeziehung moderner Techniken befähigt werden können, als Einzelperson oder als Gruppe Stadtraum zu prägen.

Bereits etablierte Techniken zur Vernetzung von Personen, zur intuitiven Interaktion und die Verwendung von steuerbaren Projektionen binden Passanten als Akteure in einen freien Dialog ein. Ziel dieser Arbeit ist es, Interaktionskonzepte für vernetzte Projektionen im Stadtraum auszuarbeiten, die im Gegensatz zu Werbebildern nicht überblenden, sondern Eigenschaften des Projektionsgrundes aufgreifen und visuell adaptieren.

Die Installation bietet durch die Verwendung offener Kommunikation zwischen den Komponenten und durch die Dokumentation eigener Implementierungs\-möglichkeiten innerhalb der Projektionssoftware eine Plattform zur Weiterentwicklung. Dabei liegt der Fokus auf nicht kommerziellen und offenen Software- und Hardware-Komponenten.

Anhand der Installation wurden Aspekte der Interaktion und Visualisierung von gestaltender Bürgerbeteiligung getestet und bewertet. Die öffentliche Durchführung von Crawling Traces zeigte das Potential simpler, nichtrestriktiver Interaktionskonzepte.

Theorie

Diplomarbeit (Deutsch)
Kurzbeschreibung (Englisch)

Praxis

19.November 2012

Der erste Auftritt ist vorbei! Es war großartig. Wenns lief. Leider habe ich viel zu lang zum Aufbauen gebraucht. In der Zeit, in der alles funktioniert hat, gab’s jede Menge positives Feedback und viele Menschen, die einfach mitgemacht haben und Spaß hatten. DANKE an euch!

Das war der erste Testlauf in der Öffentlichkeit. Ich habe noch so viel zu verbessern und unglaubliche viele Ideen, wie sich das noch verschärfen und variieren ließe. Mein Fokus liegt jetzt auf der Beendigung meiner Diplomarbeit, die Projektion und die gesamte Aktion werden ihren Platz darin finden.

1.November 2012

Statt Rädern gibts jetzt Drehteller. Prototyp des Drehsensors:

Noch zwei Wochen, bis es laufen muss. Wohooo.

August 2012

Idee:

Support

Institution: Chair of Media Design, Institute of Software and Multimedia Technology, TU Dresden
CYNETART’12 – TMA Hellerau and pms professional media service, The Spot, Bon Voyage / Mondpalast
Video material: Marcus Rabisch

Kommentare

  1. Pingback: Crawling Traces History Viewer | Deborah Schmidt

Sag etwas

Deine email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Artikel zum Thema "Arbeiten":

(English) In <3 with Google's Quick, Draw! dataKursteilnahme an „Creative Applications of Deep Learning with TensorFlow“Martin Kohlstedt VisualisierungWENDE | SEITENRotationsstudienOF Doc Sprint in DenverSPECTRA 2015ofxGuiExtendedofx2DMappingPhonolight @ ANIMATION-DISC-O, DIAF, Technische SammlungenDeborah @ roleUP!KAZOOSH! Heat @CYNETART’13Visualisierungen Kraftwerk Off / OnKAZOOSH! Chat – Datenspuren’13Werkstatt IIIVisualisierungen MOXXOM’13Interlab Cairo-DresdenWerkstatt IIKAZOOSH! Funkschatten, CYNETART’12Crawling Traces – eine interaktive Projektion im Stadtraum (Diplom)Erfinderworkshop 2012, DresdenNachleuchten, KrautwaldfabrikKAZOOSH! Digitaler Voyeurismus, CYNETART’11Das Konzept von KAZOOSH!MOXXOM 2011KAZOOSH! Binäres im BuschwerkTEI2011 – Tangible, Embedded and Embodied Interaction ConferencePrag. Raindrops auf dem Anemic FestivalAnalyze My Smile Teil 2: Videoverarbeitung.raindrops – a flowerful installationEgglicious and RicetasticMonokel AugenoptikAnalyze My Smile Teil 1: EmotionsanalyseAbendschulkurs Teil 2: ZeichnungenKIMM – VisualisierungAbendschulkurs Teil 1: AcrylFeuerzangenbowleWandgestaltung